Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Vergangene Veranstaltungen › Filme

Veranstaltungen Listen Navigation

Februar 2018

Filmvortrag: „E³ – Die drei Säulen eines glücklichen Lebens“, Teil 3 (Veit Lindau)

3. Februar um 20:0021:00
Erfahre mehr »

Film „Drachenläufer“ von Marc Forster (2007, 122 Min.)

8. Februar um 20:0022:30

Die Drachen am Himmel Afghanistans markieren Erinnerungen an die Vergangenheit. Die Geschichte beginnt im friedlichen Kabul der frühen 70er Jahre und mit den beiden unzertrennlichen Freunden Amir und Hassan. Doch dann lässt Amir seinen Freund in einer schweren Notlage im Stich, was den Beginn vom Ende ihrer Freundschaft bedeutet. Als die russische Armee in Afghanistan einmarschiert, trennen sich die Wege der beiden Kinder. Amir wächst in Amerika auf und Hassan in einem Land, das in Bürgerkriegen, Besetzung und in der…

Erfahre mehr »

Film: Wie man Beziehungen gestaltet (Veit Lindau, 108 Min.)

16. Februar um 18:0020:00

Lebendige Beziehungen fördern Wachstum, Erkenntnis und Heilung und geben dem Leben einen tieferen Sinn. Sich auf das WIR einzulassen und in der Begegnung in Partnerschaft, Freundschaft, Familie, Nachbarschaften oder der Gesllschaft zu "fusionieren" - sei es auch nur für einen kurzen Moment - kann jede Beziehung in ein offenes, lebendiges Feld verwandeln. Hierfür braucht es die Bereitschaft, eingefahrene Kommunikationsmuster auf den Prüfstand realer Beziehungen zu legen und sich mit ganzem Herzen und klarem Verstand auf einen anderen Menschen einzulassen. Veit…

Erfahre mehr »
März 2018

Film zum Interview „Frauenbild im Islam“ mit Necla Kelek

1. März um 20:0021:30

Diesen Film zeigen wir in der Reihe "Gesellschaftspoltische Themen, die mich interessieren". Im  Anschluss ist Zeit für ein Gespräch über den Inhalt des Interviews mit der aus der Türkei stammenden Soziologin und Publizistin Necla Kelek.

Erfahre mehr »
April 2018

Film: Johnny zieht in den Krieg von James Dalton Trumbo (1971, 107 Min.)

4. April um 19:3021:30

Von dem US-Amerikaner James Dalton Trumbo (* 19.12.1905) erschien 1939 der Antikriegsroman Johnny Got His Gun. Dies und seine Mitgliedschaft in der kommunistischen Partei brachte ihm 1947 eine Vorladung vor das HUAC (Komitee für unamerikanische Umtriebe) ein. Trumbo verweigerte die Aussage (und die damit verbundene Denunziation anderer) und ging für 11 Monate ins Gefängnis. Erst 1971 erschien der Film, bei dem Trumbo selbst Regie führte. Johnny zieht in den Krieg hat weniger den Krieg als Ereignis zum Inhalt als die…

Erfahre mehr »

Film: Sing! Inge, Sing! Der zerbrochene Traum der Inge Brandenburg (2011, 118 Min.)

26. April um 20:0022:00

Der Jazz in Deutschland hatte eine Stimme: Inge Brandenburg. Aufgewachsen in schwierigen Verhältnissen, frühzeitig gewohnt, auf eigenen Beinen zu stehen, Ende der 1950er Jahre plötzlich als beste europäische Jazzsängerin gefeiert, vom Time Magazin mit Billie Holiday verglichen, auf Händen getragen von den Musikern - und ignoriert und (erfolglos) auf Schlager reduziert von der deutschen Plattenindustrie ... Ein Frauenschicksal der 1950er und 60er Jahre, einer Zeit, in der es in Deutschland keinen Platz gab für selbstbewusste Frauen mit überregionalen Träumen, mit…

Erfahre mehr »
Mai 2018

Film: Emil Nolde. Maler und Mythos (2017, 68 Min.)

2. Mai um 19:3021:00

Anlässlich des 150. Geburtstages von Emil Nolde am 7. August 2017 produzierte die Nolde Stiftung einen neuen Film über einen der bekanntesten Maler des Expressionismus. Der preisgekrönte Filmautor und Regisseur Wilfried Hauke portraitiert den grandiosen Künstler, dessen Bilder eine Intensität und Ausstrahlungskraft haben, die bis in die Gegenwart wirken.

Erfahre mehr »

Film: La Vie En Rose (2007, 140 Min.) von Olivier Dahan

29. Mai um 19:0021:40

La vie en rose (Originaltitel: La Môme) ist ein französisches Spielfilm-Drama von Olivier Dahan. Der Film schildert das Leben Édith Piafs und war der Eröffnungsfilm der 57. Internationalen Filmfestspiele Berlin am 8. Februar 2007.  Die Hauptrolle spielte Marion Cotillard, die für ihre Darstellung von der Presse weitgehend gefeiert wurde und den Oscar erhielt. Sie verkörpert die Piaf sowohl als 18-jährige Straßensängerin als auch als psychisch und körperlich zerstörte Frau kurz vor ihrem Tod 1963. Zum Inhalt: Der Film stellt episodenhaft…

Erfahre mehr »
Juni 2018

Film: Woyzek (1979, 77 Min.) von Werner Herzog mit Klaus Kinsky

9. Juni um 20:3022:00

Woyzek: Opfer - Täter - Getriebener? Mitte des 19. Jahrhunderts in einer kleinen Garnisionsstadt: Der Infanterist Franz Woyzek reibt sich auf, um seine Geliebte und ihr gemeinsames, uneheliches Kind zu ernähren. Der Militärdienst ist hart und stumpfsinnig, seine Vorgesetzten verhöhnen ihn, wo sie nur können. Der Sold reicht nicht aus, so dass er sich...von einem Arzt zu medizinischen Experimenten missbrauchen lässt, die ihn gesundheitlich fertig machen. Gedemütigt und geschunden muss er feststellen, dass Marie ihn ... betrügt. Er ist außer…

Erfahre mehr »
Juli 2018

Film „Goodbye, Sir Simon!“ (ca. 140 Min.)

4. Juli um 19:0021:30

Abschiedkonzert der Berliner Philharmoniker von und mit ihrem nun ehemaligen Chefdirigenten Sir Simon Rattle und seiner Frau Magdalena Kozená in der Berliner Waldbühne am 24. Juni 2018 (BR / 3SAT, 140 Min.). Sir Simon Denis Rattle, (* 19. Januar 1955 in Liverpool) ist ein britischer Dirigent und war 2002 bis 2018 Chefdirigent der Berliner Philharmoniker und ist seit 2017 Chef beim London Symphony Orchestra. (Quelle des Textes: wikipedia) Projekte in Berlin:  Bereits zu Beginn seiner ersten Spielzeit 2002/2003 rief Rattle…

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren

Bitte sagt uns bis einen Tag vorher Bescheid, ob ihr kommt:
kontakt@schuppen-29.com
Danke!